D-Cycloserin als Anti-Craving-Mittel zur Alkohol-Entwöhnungstherapie, 2015

D-Cycloserin (DCS) ist ein Antibiotikum und soll gleichzeitig NMDA-Rezeptoren im Gehirn stimulieren, und somit eine psychopharmakologische Wirkung entfalten. Es wird bei Angst- und Phobie-Patienten zum Auslöschen von früheren negativen Erinnerungen im Rahmen einer Expositions-Verhaltenstherapie verwendet. Eine aktuelle Studie (1) überprüfte, ob D-Cycloserin ebenfalls als Anti-Craving-Mittel verwendet und bei schwer alkoholkranken Patienten nach der akuten Entgiftungstherapie zur Entwöhnungstherapie eingesetzt werden kann, um das Verlangen zum Alkohol zu reduzieren (Anti-Craving-Effekt).

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Clonidin als Add-On-Therapie bei Opiat-Entwöhnung, 2015

Bekanntlich wird der partielle Opiatantagonist Buprenorphin (Temgesic®) bei der Entzugsbehandlung von Heroinabhängigen eingesetzt. Trotzdem ist das Rezidivrisiko vor allen unter Stress immer noch vorhanden. Eine aktuelle Studie (1) in „American Journal of Psychiatry" untersuchte, ob Clonidin stress-induziertes Verlangen nach Heroin und Cocain reduziert.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Zusätzliche Informationen