Dabrafenib (Tafinlar) gegen Melanom mit BRAF-V600-Mutation, 2013

Frei#  Vorläufige PZ-Bewertung: Analogpräparat

"Seit Oktober 2013 steht mit Dabrafenib (Tafinlar® 50 mg Hartkapseln, GSK) eine neue Behandlungsoption für das Melanom mit BRAF-V600-Mutation auf dem deutschen Markt zur Verfügung. Zugelassen ist der Wirkstoff zur Monotherapie erwachsener Patienten mit BRAF-V600-Mutation-positivem, nicht-resezierbarem oder metastasiertem Melanom..."  Mehr in der Pharmazeutischen Zeitung online...

- Europäischer öffentlicher Beurteilungsbericht (EPAR) für Dabrafenib

- Dabrafenib (Tafinlar): Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen